Möntmann & Kollegen, Wirtschaftsprüfer - Steuerberater - Rechtsanwälte, 87700 Memmingen menü

Philipp Stöhr

geboren 1992, seit Februar 2014 als Prüfungs- und Steuerassistent in der Kanzlei beschäftigt.

"Nachdem ich an der Fachoberschule in Memmingen mein Fachabitur absolviert hatte, begann ich ein Studium der Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten. Dort spezialisierte ich mich auf die Bereiche externes Rechnungswesen/Prüfungswesen sowie Steuerrecht. Im Rahmen des Studiums ist dann auch der erste Kontakt mit der Kanzlei Möntmann & Kollegen entstanden, als ich mich erstmals für ein zweiwöchiges Praktikum beworben hatte. Nach diesen zwei Wochen ist mir klar geworden, dass ich im Bereich Prüfungswesen/Steuerrecht bleiben möchte und bewarb mich kurz darauf für ein halbjähriges Praktikum bei der Kanzlei Möntmann & Kollegen. Die ersten Wochen des Praktikums gestalteten sich schwerer als erwartet, da ich zuvor noch kaum Berufserfahrung sammeln konnte. Die größte Hürde für mich persönlich war der Umgang mit der komplexen DATEV-Software. Durch die freundliche Unterstützung der Kollegen sowie viel Eigeninitiative war dieses Problem allerdings schnell beseitigt und ich konnte die ersten kleineren Fälle selbstständig lösen. Zusätzlich konnte ich bereits erste Erfahrungen im Bereich Prüfungswesen sammeln. Nachdem ich in diesem Praktikum durchwegs positive Erfahrungen gesammelt habe, entschloss ich mich zur Bewerbung als Steuer- und Prüfungsassistent. Da ich bereits über ein halbes Jahr die Kanzlei kennen lernen durfte und die Geschäftsleitung einen Eindruck von meiner Arbeitsweise erhalten hat, konnte auf einen umfangreichen Bewerbungsprozess sowie ein Vorstellungsgespräch verzichtet werden und ich erhielt eine Zusage.
 
Der Übergang vom Praktikum zur Vollbeschäftigung erfolgte daher im Februar 2014 fließend. Da ich zu diesem Zeitpunkt knapp ein Jahr Berufserfahrung bei der Kanzlei Möntmann & Kollegen gesammelt habe, war kein großer Einarbeitungsprozess mehr nötig.
 
Im Frühjahr 2014 stand ich vor einer weiteren persönlichen Herausforderung. Mir wurde angeboten, eine dreiwöchige Intensivfortbildung bei der Akademie Henssler in Bad Herrenalb/Rothensol durchzuführen, welche für ihre straffe Unterrichtsform deutschlandweit bekannt ist. Nach drei Wochen des intensiven Lernens kehrte ich mit einem frischen Fachwissen in die Kanzlei zurück. Als zusätzliche Fortbildungsmöglichkeit nehme ich nicht nur die monatlichen Onlineseminare gerne wahr, sondern auch die zur Verfügung gestellten Fachzeitschriften und sonstigen Recherchemöglichkeiten.
 
Schnell fühlte ich mich in der Kanzlei sehr wohl: einerseits durch den interessanten Beruf und andererseits durch die sehr angenehmen Kollegen, die ich bei den diversen Festivitäten, wie beispielsweise der Weihnachtsfeier, dem alljährlichen Grillfest oder auf diversen Betriebsausflügen, rasch näher kennen lernen konnte. Zwischenzeitlich habe ich mich im jungen und dynamischen Team der Kanzlei gut eingearbeitet und bin somit meinem persönlichen Ziel, dem Steuerberaterexamen, einen beträchtlichen Schritt näher gekommen."

Kontakt